Top 6: Earn money with the car

0
(0)

Mit dem eigenen Auto Geld lässt sich auf vielfältige Weise Geld verdienen. Dabei kannst du dein Auto als Werbefläche nutzen, Werkstätten testen oder mit Carsharing, Fahrgemeinschaften oder mit Uber mit deinem Auto Geld verdienen. Zudem können Besitzer von E-Autos die THG Quote nutzen und Verschmutzungsrechte an Unternehmen verkaufen, um mit Ihrem E-Auto Geld zu verdienen. Zusammengefasst kannst du diesen Verdienst mit dem Auto bekommen:

Möglichkeit um mit dem Auto Geld zu verdienenEarnings
1. Auto als Werbefläche vermieten30 – 300 € pro Monat
2. Werkstätten testen200 € pro Test
3. Mit dem Auto Geld durch Carsharing verdienen100 € pro Monat
4. Als UBER-Fahrer:in Geld verdienen10 – 30 € pro Stunde
5. Über Mitfahrzentralen Geld bei deinen Fahrten verdienen18 € pro 100 km
6. Mit dem E-Auto Geld verdienen300 € im Jahr

1. Auto als Werbefläche vermieten

Das Auto wird mit ablösbarer Folie foliert, wenn es als Werbefläche vermietet wird
Das Auto wird mit ablösbarer Folie foliert, wenn es als Werbefläche vermietet wird

Verdienst Auto Werbefläche: 30 – 300 € pro Monat.

Du kannst mit dem eigenen Auto Geld verdienen, indem du es als Werbefläche vermietest. Hierbei werden durch eine Fachwerkstatt Firmenlogos auf dem Fahrzeug platziert. Dabei bleiben die Logos meistens 12 Monate, 24 Monate oder 36 Monate auf dem Auto. Für diese Zeit erhältst du somit eine Vergütung.

Du kannst eine Vermittlungsplattform kontaktieren, um mit dem eigenen Auto als Werbefläche Geld zu verdienen oder kleinere Unternehmer direkt ansprechen. Dabei richtet sich die Vergütung bei der Vermietung des Autos als Werbefläche nach dem Fahrzeugmodell und der jährlichen Kilometerleistung. Aber auch wo die Kilometer gefahren werden spielt eine Rolle. Am Meisten kannst du mit dem eigenen Auto Geld verdienen, wenn du ein neueres Modell hast, das viele Kilometer möglichst stadtnah oder sogar innerstädtisch bewegt wird. Dort wird es nämlich von den meisten Leuten wahrgenommen. Der Verdienst liegt dabei zwischen 30 € und 300 €.

2. Werkstätten testen

 Die Prüfstellen überprüfen Autowerkstätten, anhand von Testautos.
Die Prüfstellen überprüfen Autowerkstätten, anhand von Testautos.

Earnings Werkstattester: approx. 200 €

Auch als Werkstatttester im Auftrag des TÜV oder der Dekra kannst du Geld verdienen. Der TÜV Süd gibt hierbei an Werkstatttester einen Rabatt von bis zu 100 % auf die Inspektion. Beim TÜV Rheinland hingegen kannst du bis zu 200 € als Werkstatttester mit dem eigenen Auto verdienen.

Der Werkstatttest läuft dabei in mehreren Schritten ab:

  • Zunächst vereinbarst du einen Termin mit einem TÜV Servicetechniker, der dein Auto mit Mängeln präpariert. Natürlich wird der TÜV keine sicherheitskritischen Mängel in das Fahrzeug einbauen.
  • Anschließend machst du einen Werkstatttermin bei der Testwerkstatt und bringst das präparierte Auto vorbei.
  • Nun ist ein neuer Termin mit dem TÜV Servicemitarbeiter notwendig, um zu überprüfen, welche Mängel die Werkstatt gefunden hat.

Wenn du gerade knapp bei Kasse bist und die nächste HU/AU bei deinem Auto ansteht, ist das Testen einer Werkstatt eine gute Möglichkeit das Geld für die Inspektion zu sparen.

3. Mit dem Auto Geld durch Carsharing verdienen

Carsharing kann Spaß machen und du lernst neue Leute kennen, während du Geld mit dem Auto verdienst
Carsharing kann Spaß machen und du lernst neue Leute kennen, während du Geld mit dem Auto verdienst

Verdienst privates Carsharing: 100 € monatlich

Privates Carsharing ist eine besondere Form des klassischen Carsharings. Dabei ist das private Carsharing eine einfache Möglichkeit, mit dem eigenen Auto Geld zu verdienen. Die Nutzung des Fahrzeugs regelst du über einen Privatvertrag mit einem Bekannten oder einem Nachbarn. Es ist üblich, vom Nachbarn Geld für gefahrene Kilometer oder die Nutzungsdauer des PKW zu erhalten.

Gerade in städtischen Gebieten kannst du dir durch privates Carsharing einen recht ordentlichen Zusatzverdienst schaffen. Dienste wie getaround haben das private Carsharing professionalisiert.

4. Als UBER-Fahrer:in Geld verdienen

Als UBER-Fahrer:in Geld verdienen

Verdienst Uber: 10 – 30 €/h

Viele Städte brauchen Uber-Fahrer. Denn das Fahrunternehmen ist eine günstige Alternative zum Taxi. Als Mitarbeiter von Uber kannst du als Vollzeitkraftfahrer arbeiten oder nur gelegentlich Fahraufgaben übernehmen. Somit kannst du auch in Teilzeit mit einem Nebenverdienst als Uber Fahrer anfangen. Gerade am Anfang ergibt es auch Sinn ohnehin bestehende Fahrten anzubieten und somit etwas Geld zu verdienen. Der Verdienst als Uber Fahrer liegt je nach Strecke und Uhrzeit zwischen 10 und 30 Euro sie Stunde.

5. Über Mitfahrzentralen Geld bei deinen Fahrten verdienen

Über Mitfahrzentralen Geld bei deinen Fahrten verdienen

Verdienst Mitfahrzentrale: 18 € /100 km

Mitfahrzentralen sind auch eine großartige Möglichkeit, Geld mit dem eigenen Auto zu verdienen. Registrieren dich einfach auf dem entsprechenden Portal (z. B. BlaBlaCar) und nimm bei deiner nächsten langen Reise einen Mitfahrer mit. Für eine 500 km lange Fahrt sind Preise von etwa 30 € pro Person üblich. Wenn du 3 Mitfahrer:innen mitnimmst, kannst du somit 90 € mit dem eignen Auto verdienen. Das entspricht 18 Cent pro Kilometer, was Sprit und Verschleiß bei vielen Autos bereits vollständig abdeckt.

6. Mit dem E-Auto Geld verdienen

Mit dem E-Auto Geld verdienen

Verdienst mit dem E-Auto: 300 € jährlich

Halter von Elektrofahrzeugen in Deutschland können jetzt durch die Teilnahme am Treibhausgas-Programm (THG-Programm) eine Prämie von mehreren hundert Euro pro Jahr erhalten. Dabei wird das eingesparte Treibhausgas verkauft. Dadurch sind Verdienste mit dem E-Auto von etwa 300 Euro jährlich möglich. Aber auch E-Kleinkrafträder wie elektrische Roller und Motorräder können von der Prämie profitieren.

Wie du mit dem E-Auto von der THG Quote profitieren kannst und 300 € im Jahr verdienst

Die THG-Quote, verpflichtet Mineralölunternehmen, die durch ihre Kraftstoffe verursachten CO₂-Emissionen zu reduzieren. Die Höhe der Reduzierung wird von der Regierung festgelegt und liegt derzeit bei 7 %, wird aber bis 2030 auf 25 % steigen. Wenn ein Mineralölunternehmen seine Quote nicht erfüllt, muss es eine Geldstrafe zahlen oder Verschmutzungsrechte kaufen. Besitzer von Elektrofahrzeugen können die eingesparten Treibhausgase dann an das verschmutzende Unternehmen verkaufen. Dafür erhalten E-Auto Besitzer laut ADAC etwa 250 bis 350 Euro pro Jahr. Das Programm steht zudem auch Besitzern von Elektromotorrädern und -rollern offen.

Was sind Vor- und Nachteile beim Geld verdienen mit dem Auto?

advantages

  • Du hast viele Möglichkeiten, mit dem eigenen Auto Geld zu verdienen
  • Du kannst mehre Möglichkeiten (oder alle!) kombinieren, um deinen Verdienst mit dem eigenen Auto zu steigern
  • Lerne neue Leute kennen, indem du andere Personen über Mitfahrzentralen oder Uber mitnimmst
  • Zudem lernst du deine Nachbarn besser kennen, indem ihr eine Fahrgemeinschaft bildet, die dir zudem bares Geld einbringt
  • Des Weiteren lernst du mehr über Autos und KFZ-Technik, indem du für TÜV oder DEKRA Werkstätten testest (ohne Vorkenntnisse)
  • Interessante Werbung auf deinem Auto ist ein beliebtes „Small Talk“ Thema, mit dem du mit Nachbarn, Freunden und Bekannten ins Gespräch kommen kannst.

Disadvantages

  • Nicht alle Autos können mit Werbung beklebt werden.
  • Die Werbung könnte zu aufdringlich, oder nicht nach deinem Geschmack sein (vorher abklären!)
  • Mitfahrer suchen kostet Zeit
  • Bei Mitfahrgelegenheit und Uber Fahrten sind unter Umständen kleine Umwege erforderlich

Wie gut ist dein eigenes Auto geeignet, um Geld zu verdienen?

Das eigene Auto bietet die viele Möglichkeiten, die du ab heute nutzen kannst, um Geld zu verdienen. Wenn du das Geld schnell benötigst, eignen sich Mitfahrportale wie Uber oder BlaBlaCar, um unproblematisch etwas Geld hinzuzuverdienen.

Lukrativere Möglichkeiten, mit dem eigenen Auto Geld zu verdienen sind aber oftmals das Bekleben mit Werbung und das private Carsharing. Der Vorteil dieser beiden Möglichkeiten besteht darin, dass du Monat für Monat mit dem eigenen Auto Geld verdienst. Aber auch das Testen von Werkstätten im Rahmen einer HU/AU für den TÜV oder die DEKRA sind gut vergütete Tätigkeiten, mit denen du mit dem eigenen PKW ohne Vorkenntnisse etwas dazuverdienen kannst.

Erkundige dich also, welche Möglichkeiten bei dir in der Näher zur Verfügung stehen und eruiere, welche der Möglichkeiten am besten für dich passt, um mit dem eigenen Auto Geld zu verdienen.

Alternative Möglichkeiten Geld zu verdienen

Alternative Möglichkeiten Geld zu verdienen findest du im Beitrag heute noch Geld verdienen and Double money in one month. Zu den attraktivsten Möglichkeiten Geld zu verdienen gehört dabei das affiliate marketing. Aber auch mit Trading or Copy trading kann es gelingen Geld zu verdienen, wenn du dich mit den Märkten und deren Bewegungen auseinandersetzt.

How useful was this post?

Click on a star to rate it!

Average rating 0 / 5. Vote count: 0

No votes so far! Be the first to rate this post.

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!

Tell us how we can improve this post?

Leave a Comment

en_US