Mit Trading Geld verdienen: 24 Tipps (die funktionieren)

5
(1)

Wenn du auch mit dem Trading Geld verdienen willst, solltest du über das richtige Mindset verfügen und deine Emotionen fest im Griff haben. Dann sind mit einem Depot von 100.000 Euro 10.000 Euro Gewinn pro Jahr und mehr machbar. Die hier gezeigten Tipps geben dir Starthilfe, um mit Trading langfristig Geld zu verdienen.

Was du hier lernen kannst

Das Grundprinzip beim Trading ist total simpel

Um mit dem Trading Geld zu verdienen, gibt es zwei Strategien: Du kannst auf steigende Kurse setzen, indem du das Wertpapier kaufst oder du setzt auf fallende Kurse, indem du einen Leerverkauf tätigst. So besteht eine 50/50 Chance, mit dem Trade Geld zu verdienen. Des Weiteren kannst du deine Gewinne beim Trading durch die Wahl der richtigen Einstiegs- oder Ausstiegszeitpunkte erheblich steigern. Hierbei lässt du entweder Gewinne laufen, oder begrenzt deine Verluste, indem du das Papier abstößt. Erfahrene Trader können mit dem Trading etwa 10 % des eingesetzten Kapitals verdienen.  

Ohne Risiko kannst du kein Geld als Trader verdienen

Um Geld mit Trading zu verdienen, musst du immer ein Risiko eingehen. Generell ist es dabei so, dass der mögliche Gewinn mit dem Risiko ansteigt. Je höher das Risiko ist, desto höher ist der mögliche Gewinn.

Geld verdienen mit Trading Beispiel
Mit Trading Geld verdienen: Hier klappte es einwandfrei – Der Netflix Optionsschein schoss um über 100 % nach oben.

Mit Trading Geld verdienen ist also möglich, wenn du bereit bist entsprechende Risiken einzugehen. Um erfolgreich mit dem Trading Geld zu verdienen, musst du das Risiko Verluste zu erleiden auf ein kleinstmögliches Maß reduzieren. Hierbei ist es essenziell, dass man sich vorher klare Limits setzt und bereit ist, Verluste zu akzeptieren, wenn das Limit gerissen wurde. Bereits verlorenem „schlechten Geld“ immer mehr „gutes Geld“ hinterherzuwerfen ist kein Zeichen erfolgreicher Trader.

Geld mit Trading verdienen ist definitiv möglich!

Wer aber sein Risiko managen kann, hat mit Trading die Chance heute noch Geld zu verdienen. Folgende Punkte sind dabei wichtig:

  • Geld mit Trading zu verdienen ist definitiv möglich
  • Hierbei musst du nicht mit jedem Trade Geld verdienen und darfst auch Verluste machen
  • Es reicht, wenn du im Durchschnitt Geld mit Trading verdienst
  • Ohne Risiken einzugehen, kann man kein Geld an der Börse verdienen
  • Risiken müssen kalkuliert sein
  • Überschätze dich nicht und versuche nicht 12.500 € am Tag zu verdienen oder ähnlichen Unsinn
  • Wissen über das Unternehmen und die Marktsituation im Ganzen sind unbedingt notwendig
  • Das Risiko muss gemanagt werden, um mit Trading wirklich Geld verdienen zu können

Diese Tipps, solltest du dir unbedingt merken, wenn du ins Trading einsteigen möchtest. Sie bilden die Grundlage erfolgreicher Trades. Aber das ist bei weitem noch nicht alles. Hier sind Tipps, die du als Trader kennen solltest, um damit Geld zu verdienen.

24 Tipps, wie du Geld mit Trading verdienen kannst (und wirst)

1. Beginne mit einer soliden Ausbildung und einem guten Verständnis für die Märkte

Eine ausführliche Kenntnis der verschiedenen Arten von Finanztiteln, die gehandelt werden bildet die Basis für ein gutes Marktverständnis. Zudem ist ein Verständnis der wirtschaftlichen und politischen Faktoren, die die Preise dieser Wertpapiere beeinflussen können notwendig. Dazu gehört auch ein Verständnis der verschiedenen Finanzinstrumente und Werkzeuge, die beim Handel eingesetzt werden, wie Optionen, Futures und Derivate. Darüber hinaus erfordert ein gutes Verständnis der Finanzmärkte Kenntnisse über die verschiedenen Marktteilnehmer, wie z. B. Broker, Händler und Market Maker, und darüber, wie sie miteinander interagieren. Insgesamt ermöglicht ein gutes Verständnis der Finanzmärkte, fundierte Entscheidungen über Investitionen zu treffen und Risiken wirksam zu steuern.

2. Realistische Erwartungen helfen, um mit dem Trading Geld zu verdienen

Mit unrealistischen Zielen und Erwartungen an das Trading sind zusätzliche Risiken und Gefahren verbunden. Denn man geht dann oft zu viel Risiko ein. Hierdurch verliert man seine ursprüngliche Investition schnell. . Wenn du dir (unrealistisch) hohe Gewinnziele setzt, erzeugt dies einen unnötigen Druck und zwingt dich übermäßig oft zu handeln (Overtrading). Es ist daher besser, sich auf die Entwicklung einer Handelsstrategie zu konzentrieren und die verfügbaren Finanzinstrumente und Indikatoren zu verstehen.

Tipp, um Geld nebenher zu verdienen: Copy-Trading

Wenn du bereit bist ein gewisses Risiko einzugehen und 200 € für eine erste Investition hast, kannst du dich bei eToro* näher über Chancen und Risiko dieses Investments informieren. eToro ist einer der beliebtesten Social-Trading Plattformen für Copy-Trader.

79 % der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie mit eToro CFDs handeln.

Insbesondere, wenn dir für den Handel mit Aktien oder Krypto die Expertise oder die Zeit zur Recherche fehlt, kannst du mit dieser Technologie dennoch sinnvoll investieren. Und zwar, indem du den Handel eines Profis einfach nachmachst. Dadurch nutzt du das Wissen von Experten und schöpfst deren Rendite einfach mit ab.

Gerade als Anfänger ist es wichtig, dass du dich nicht unüberlegt in deine Investments stürzt und hochriskante Entscheidungen ohne das unbedingt nötige Vorwissen triffst. Mit Copy Trading kannst du dein Risiko Geld durch Unwissenheit zu verlieren reduzieren, indem du die Auswahl der Titel den Profis überlässt. Du hingegen kopierst einfach automatisch die besten Trader.

Copy Trading ist somit eine gute Möglichkeit, deine Einnahmechancen zu maximieren. Gleichzeitig bist du nicht selbst derjenige, der die kniffeligen und risikobehafteten Entscheidungen an der Börse treffen musst. Denn diese Aufgabe haben Copy-Trader gewissermaßen einfach outgesourct.

Bei genügend Kapital sind mit Copy-Trading 50 Euro Gewinn pro Tag realistisch. Wenn du mit einem kleinen Budget anfängst, fallen die Gewinne ebenfalls kleiner aus.

Empfohlener Anbieter für angehende Copy-Trader
Mit Copy Trading Geld verdienen
Kopiere die besten Trader der Plattform
Durchschnittlicher Jahresgewinn der 50 meist kopierten Trader für 2021: 30,4 %


✓ Top-Trader arbeiten für dich ‒ ohne Managementgebühren
✓ Lebhafte Community
✓ Kostenloses Demo Konto



4,3 Sterne bei Trustpilot aus über 17.950 Bewertungen


Zum Anbieter:
etoro.com



3. Entwickele einen Handelsplan und halten dich daran, um Geld mit Trading zu verdienen

Erfolgreiche Händler entwickeln in der Regel einen Handelsplan, um ihr Vorgehen an den Märkten zu organisieren. Damit treffen sie konsistente, fundierte Entscheidungen. Ein Handelsplan enthält dabei die Ziele, die Risikotoleranz und die Anlagestrategie des Händlers. Zudem enthält der Handelsplan Regeln für den Ein- und Ausstieg in und aus der Position. Zudem kann der Plan auch Informationen über die Märkte und Vermögenswerte enthalten. Aber auch über die Instrumente und Indikatoren, die der Trader verwenden wird, u gehören in den Trading Plan. Natürlich muss auch der Zeitrahmen der Trades genauer definiert werden. Die Ausarbeitung eines Handelsplans hilft Tradern, diszipliniert zu bleiben und impulsive, auf Emotionen basierende Entscheidungen zu vermeiden. Außerdem bietet er einen Rahmen, um die Effektivität der Handelsstrategie zu bewerten und bei Bedarf Anpassungen vorzunehmen.

4. Handel nie mit Geld, das du dir nicht leisten kannst zu verlieren

Erfolgreiche Händler handeln nur mit Geld, das sie sich leisten können, zu verlieren. Denn der Handel ist von Natur aus riskant. Unabhängig davon, wie gut informiert oder geplant ein Handel ist, besteht immer die Möglichkeit, dass Verluste entstehen. Indem du nur mit Geld handelst, dessen Verlust du dir leisten kannst, schützt du dich vor den Folgen von Verlustgeschäften. Auf diese Weise kannst du mit klarem Kopf an die Märkte herangehen. Du kannst dich darauf konzentrieren, solide, rationale Entscheidungen zu treffen. Es hilft dir auch, verzweifelte oder impulsive Geschäfte zu vermeiden. Schließlich musst du keine Verluste ausgleichen. Dies führt nämlich oft nur zu noch größeren Verlusten.

5. Kontrollieren deine Emotionen (und lasse dich nicht von Angst oder Gier beeinflussen)

Erfolgreiche Händler kontrollieren ihre Emotionen und vermeiden es, ihre Entscheidungen von Angst oder Gier beeinflussen zu lassen. Schließlich trüben Emotionen das Urteilsvermögen und führen zu schlechten Handelsentscheidungen. Angst und Gier sind die stärksten Emotionen, die Händler beeinflussen können. Beide führen dazu, dass Trader überstürzte, irrationale Entscheidungen treffen, die nicht auf einer soliden Marktanalyse beruhen.

Mit Trading Geld verdienen: Angst und Gier sind die Feinde erfolgreicher Trader
Mit Trading Geld verdienen: Angst und Gier sind die Feinde erfolgreicher Trader

Angst kann Trader dazu veranlassen, übermäßig vorsichtig zu werden und notwendige Risiken zu vermeiden. Gier hingegen führt dazu, dass du auf der Suche nach übermäßigen Gewinnen übermäßige Risiken eingehst. Indem du Entscheidungen auf der Grundlage von Fakten und Analysen triffst, vermeidest du diese Fallstricke. Kontrolliere also deine Emotionen. Denn erfolgreiche Händler kennen die Gefahren von Angst und Gier und vermeiden diese durch fundiertere, objektivere Entscheidungen.

6. Verwende Stop-Loss-Aufträge, um mögliche Verluste zu begrenzen

Erfolgreiche Händler verwenden Stop-Loss-Orders, um potenzielle Verluste zu begrenzen, da sie eine Möglichkeit bieten, einen Handel automatisch zu beenden, wenn er ein bestimmtes Kursniveau erreicht. Ein Stop-Loss-Auftrag ist eine Anweisung an einen Broker, ein Wertpapier zu verkaufen, wenn es einen bestimmten Kurs, den sogenannten Stop-Loss-Kurs, erreicht.

Auf diese Weise können Händler größere Verluste vermeiden, wenn sich der Markt gegen sie entwickelt, und sie können einen Höchstbetrag an Kapital festlegen, den sie bei einem Handel zu riskieren bereit sind. Durch die Verwendung von Stop-Loss-Orders können Händler ihr Kapital schützen und ihre Risiken effektiver verwalten. Stop-Loss-Aufträge sind ein gängiges Instrument des Risikomanagements, das von vielen erfolgreichen Händlern eingesetzt wird.

Nutzen daher diese Instrumente des Risikomanagements wie Stop-Loss-Orders. Du kannst dein Risiko durch das begrenzen von Positionsgrößen weiter mindern, um dein investiertes Kapital zu schützen.

7. Diversifiziere dein Portfolio, um langfristig Geld mit Trading Geld zu verdienen

Erfolgreiche Händler diversifizieren ihr Handelsportfolio, um das Risiko zu verringern, weil sie so ihre Investitionen auf verschiedene Vermögenswerte und Branchen verteilen können. Diversifizierung ist eine Strategie des Risikomanagements, bei der in eine Vielzahl verschiedener Wertpapiere investiert wird, anstatt sich auf einen einzigen Vermögenswert oder Markt zu konzentrieren. Durch die Diversifizierung ihres Portfolios können Händler ihre Abhängigkeit von einem bestimmten Markt oder Vermögenswert verringern, was sie vor möglichen Verlusten schützen kann. Wenn ein Händler beispielsweise in eine einzige Aktie investiert und diese Aktie sich schlecht entwickelt, kann die gesamte Investition des Händlers gefährdet sein. Wenn der Händler jedoch sein Portfolio diversifiziert und in mehrere verschiedene Aktien investiert, werden die Auswirkungen einer schlechten Entwicklung einer einzelnen Aktie verringert. Dies kann den Händlern helfen, ihre Risiken zu kontrollieren und ihre Gesamtrendite zu erhöhen.

8. Verfolge die Wirtschafts- und Marktnachrichten und -ereignisse

Erfolgreiche Händler verfolgen die Wirtschafts- und Marktnachrichten und -ereignisse, da diese einen erheblichen Einfluss auf die Preise von Finanztiteln haben können.

Wirtschaftsnachrichten und -ereignisse, wie z. B. Änderungen der Zinssätze, Arbeitslosenquoten und Inflation, können die Gesamtperformance der Finanzmärkte und einzelner Vermögenswerte stark beeinflussen. Ebenso können Nachrichten und Ereignisse, die sich auf bestimmte Unternehmen oder Branchen beziehen, die Wertentwicklung einzelner Aktien beeinflussen.

Indem sie sich über Wirtschafts- und Marktnachrichten und -ereignisse auf dem Laufenden halten, können Händler fundierte Entscheidungen über ihre Handelsgeschäfte treffen und ihre Strategien bei Bedarf anpassen. Viele erfolgreiche Händler nutzen eine Vielzahl von Hilfsmitteln und Ressourcen, wie z. B. Websites mit Finanznachrichten, Wirtschaftskalender und Marktanalyseberichte, um sich über die aktuellen Entwicklungen an den Märkten zu informieren. Nur dadurch können sie informierte Entscheidungen treffen und mit dem mit Trading Geld verdienen.

9. Nutze die Marktvolatilität, um niedrig zu kaufen und hoch zu verkaufen

Händler sollten die Marktvolatilität zu ihrem Vorteil nutzen, denn sie bietet die Möglichkeit, niedrig zu kaufen und hoch zu verkaufen. Die Volatilität bezieht sich auf die Kursschwankungen von Finanztiteln und wird häufig anhand des Ausmaßes der Kursänderung innerhalb eines bestimmten Zeitraums gemessen. Eine hohe Volatilität deutet darauf hin, dass sich die Preise schnell ändern und der Markt von großer Unsicherheit geprägt ist. Auf einem volatilen Markt können sich die Kurse schnell in beide Richtungen bewegen, was Händlern die Möglichkeit bietet, durch niedrige Käufe und hohe Verkäufe Gewinne zu erzielen. Mithilfe der technischen Analyse und anderer Instrumente können Händler Trends und Muster auf dem Markt erkennen und die Volatilität nutzen, um gewinnbringende Geschäfte abzuschließen.

10. Nutze Risikomanagementinstrumente wie Optionen und Futures, um deine Positionen abzusichern

Optionen und Futures bieten die Möglichkeit, sich gegen mögliche Verluste zu schützen. Optionen und Futures sind Finanzinstrumente, die dem Käufer das Recht, aber nicht die Verpflichtung geben, ein Wertpapier zu einem vorher festgelegten Preis in der Zukunft zu kaufen oder zu verkaufen.

Diese Instrumente können zur Absicherung gegen potenzielle Verluste eingesetzt werden, indem sie das Risiko eines Handels ausgleichen. Hält ein Händler beispielsweise eine Aktie und befürchtet einen möglichen Kursrückgang, könnte er eine Put-Option kaufen, die ihm das Recht gibt, die Aktie zu einem bestimmten Preis zu verkaufen.

Fällt der Kurs der Aktie unter den Ausübungspreis der Option, kann der Händler seine Option ausüben und die Aktie zu dem vorher festgelegten Preis verkaufen. Somit begrenzt er seine potenziellen Verluste. In ähnlicher Weise kann ein Händler einen Futures-Kontrakt verwenden, um sich gegen mögliche Verluste bei einem Handel abzusichern. Insgesamt bieten Optionen und Futures Händlern somit die Möglichkeit, ihre Risiken zu steuern und ihr Kapital zu schützen.

11. Nutze die technische Analyse, um Trends zu erkennen und fundierte Handelsentscheidungen zu treffen

Erfolgreiche Händler nutzen die technische Analyse zusätzlich zu anderen Entscheidungskriterien, da sie wertvolle Einblicke in das Verhalten der Finanzmärkte und einzelner Vermögenswerte liefern kann. Die technische Analyse ist eine Methode zur Bewertung von Wertpapieren durch die Analyse statistischer Trends und Muster in den Daten, wie Preis und Volumen. Mithilfe von technischen Indikatoren und Chartmustern können Händler Trends erkennen und fundierte Vorhersagen über die Richtung der Kurse treffen. Dies kann ihnen helfen, fundiertere Handelsentscheidungen zu treffen und möglicherweise ihre Gewinne zu steigern. Darüber hinaus kann die technische Analyse in Verbindung mit der Fundamentalanalyse eingesetzt werden, bei der ein Wertpapier auf der Grundlage der zugrunde liegenden geschäftlichen und wirtschaftlichen Faktoren bewertet wird, um eine umfassendere Sicht auf den Markt zu erhalten. Viele erfolgreiche Händler nutzen sowohl die technische als auch die fundamentale Analyse, um fundierte Entscheidungen über ihre Geschäfte zu treffen.

12. Vermeide den „averaging down Effekt“ um langfristig mit Trading Geld zu verdienen

Halte nicht an Verlustpositionen fest, in der Hoffnung, dass sie sich wieder erholen – dies ist ein häufiger Fehler, der als „averaging down“ bekannt ist. Verwende stattdessen Stop Loss Aufträge und halte dich an deine Trading-Strategie, wie es in den anderen Tipps beschrieben ist.


13. Halte dich über Änderungen der Steuergesetze und Vorschriften auf dem Laufenden, um mit Trading Geld zu verdienen

Steuergesetze können sich auf deinen Handel auswirken. Es ist daher wichtig, immer auf dem Laufenden zu bleiben, um als Trader Geld zu verdienen.


14. Sei geduldig und diszipliniert, um Geld mit Trading zu verdienen

Als Trader musst du geduldig und diszipliniert sein, um erfolgreich Geld zu verdienen. Denn die Finanzmärkte können volatil und unvorhersehbar sein. Geduld und Disziplin sind für Trader daher unerlässlich, weil sie ihnen helfen, impulsive Entscheidungen auf der Grundlage von Emotionen wie Angst oder Gier zu vermeiden. Stattdessen können sie sich an ihren Handelsplan halten und auf die richtigen Gelegenheiten warten, die sich ihnen bieten.

Disziplin hilft den Händlern auch, Overtrading zu vermeiden, d. h. die Tendenz, in kurzer Zeit zu viele Geschäfte zu tätigen, die oft mit einem übermäßigen Risiko verbunden sind. Das Thema Overtrading wurde in einem anderen Tipp schonmal angeschnitten, da der Tipp so wichtig ist. Denn Overtrading ist ein schlimmer Anfängerfehler, der oft von irrationaler Panik getrieben ist. Um Geld mit Trading zu verdienen solltest du spontanes und häufiges Traden vermeiden.

Wenn du als Trader stattdessen geduldig und diszipliniert bist, lassen sich unüberlegte Entscheidungen vermeiden. Fokussiere dich auf deine Anlagestrategie und tätige nur Trades die damit 100%ig übereinstimmen. Dies wird dir helfen, Risiken zu kontrollieren und gutes Geld mit dem Trading zu verdienen.

15. Nimm dir die Zeit, dich über verschiedene Handelsstrategien und -techniken zu informieren.

Erfolgreiche Händler nehmen sich die Zeit, sich über verschiedene Handelsstrategien und -techniken zu informieren, weil sie dadurch fundiertere, gewinnbringende Entscheidungen treffen können.

Die Finanzmärkte sind komplex und verändern sich ständig, und es gibt viele verschiedene Ansätze für den Handel. Indem sie sich die Zeit nehmen, sich über verschiedene Strategien und Techniken zu informieren, können Händler ein besseres Verständnis der Märkte erlangen und die Ansätze identifizieren, die für sie am wahrscheinlichsten erfolgreich sind.

Gründliche Information hilft dir, einen Handelsplan zu entwickeln und umzusetzen, der auf deine Ziele und Ihre Risikotoleranz zugeschnitten ist. Darüber hinaus kann das Lernen über verschiedene Strategien und Techniken den Tradern helfen, über die neuesten Entwicklungen an den Märkten auf dem Laufenden zu bleiben und ihren Ansatz bei Bedarf anzupassen.

Insgesamt kann es daher für den Erfolg eines Händlers von großer Bedeutung sein, sich die Zeit zu nehmen, um sich über verschiedene Handelsstrategien und -techniken zu informieren.

16. Scheue dich nicht, erfahrene Händler um Hilfe oder Rat zu bitten.

Es kann von Vorteil sein, sich von erfolgreichen Händlern beraten zu lassen, denn sie verfügen über Erfahrungen und Kenntnisse, die dir helfen können, deine Handelsfähigkeiten zu verbessern und fundiertere Entscheidungen zu treffen.

Erfolgreiche Händler haben wahrscheinlich viele der Fehler gemacht, die Anfängern oft unterlaufen, und können wertvolle Einblicke und Hinweise geben. Sie können auch praktische Tipps und Strategien anbieten, die dir helfen können, häufige Fehler zu vermeiden und mehr Geld mit dem Trading zu verdienen.

Darüber hinaus kannst du so ein Netzwerk von Kontakten und Verbindungen in der Trading Community aufbauen. Das Netzwerk kann eine wertvolle Ressource sein , wenn du als Händler weiter lernen und wachsen willst.

Insgesamt kann die Beratung durch erfolgreiche Händler ein wertvoller Weg sein, um dein Lernen zu beschleunigen und deine Erfolgschancen auf den Märkten zu verbessern.

16. Fange klein an und erhöhe dein Handelsvolumen schrittweise, um an Erfahrung und Vertrauen zu gewinnen.

Es kann von Vorteil sein, beim Handel schrittweise in Positionen zu investieren, da du so dein Risiko besser steuern und potenzielle Verluste vermeiden kannst.

Bei der schrittweisen Investition in Positionen, auch bekannt als „Scaling in“, kaufst du ein Wertpapier in mehreren kleinen Schritten über einen bestimmten Zeitraum, anstatt die gesamte Position auf einmal zu erwerben. Auf diese Weise kannst du dein Risiko auf mehrere Transaktionen verteilen und vermeiden, dein gesamtes Kapital in einer einzigen Transaktion aufs Spiel zu setzen.

Darüber hinaus kannst du durch das Scaling-in einen Durchschnittspreis für den Einstieg erzielen und so deine Gesamtkosten möglicherweise senken. Wenn du beispielsweise eine Aktie kaufen und 1.000 € investieren möchtest,kannst du deine Investition in drei 333 $-Schritte aufteilen. Somit kaufst du die Aktie zu drei verschiedenen Kursniveaus. Wenn der Kurs der Aktie steigt, hast du zu einem niedrigeren Durchschnittspreis gekauft, als wenn du die gesamte Position auf einmal gekauft hättest.

Scaling kann eine nützliche Methode sein, um dein Risiko zu steuern.Dass du durch Scaling in deine Rendite verbesserst, ist hingegen nicht empirisch belegt.

17. Jage nicht vermeintlich heißen Aktien hinterher

Es ist im Allgemeinen keine gute Idee, heiß gehandelte Aktien, auch „Momentum Stocks“ genannt, nachzujagen, da sie oft überbewertet sind und ein Risiko darstellen können.

Momentum Stocks sind Aktien, die einen raschen Kursanstieg in den letzten 3 bis 12 Monaten erlebt haben, der oft auf Spekulationen oder einen Hype zurückzuführen ist. Diese Aktien können zwar in kurzer Zeit weiter stark im Kurs steigen, allerdings sind sie aber auch sehr volatil und anfällig für starke Kursrückgänge.

Darüber hinaus sind „Momentum Stocks“ oft überbewertet, d. h. ihr Kurs spiegelt nicht den tatsächlichen Wert des Unternehmens oder sein Zukunftspotenzial wider. Dies kann sie zu riskanten Investitionen machen, da der Kurs möglicherweise nicht nachhaltig ist und erheblich fallen kann.

Anstatt heiße Aktien zu jagen, ist es oft besser, sich auf die Suche nach unterbewerteten Aktien mit starken Fundamentaldaten und einem soliden langfristigen Wachstumspotenzial zu konzentrieren.

18. Vermeiden ein übermäßiges Leveraging deiner Positionen

Leverage kann sowohl deine potenziellen Gewinne als auch deine Verluste vervielfachen. Verwende Hebelprodukte daher mit Bedacht und Vorsicht. Zudem solltest du dich nur langsam und schrittweise an größere Hebelprodukte vorwagen.


19. Passe deinen Handelsplan an, wenn sich die Marktbedingungen ändern

Die Märkte ändern sich ständig, und was in einem Marktumfeld gut funktioniert hat, ist in einem anderen Marktumfeld möglicherweise nicht mehr so effektiv.

Wenn du deinen Handelsplan regelmäßig überprüfst und bei Bedarf anpasst, kannst du sicherstellen, dass dein Ansatz relevant und effektiv bleibt.

Wenn du beispielsweise eine Trendfolgestrategie anwenden und der Markt seit längerem seitwärts driftet, musst du deine Strategie möglicherweise anpassen, um der Veränderung der Marktbedingungen Rechnung zu tragen.

20. Führe ein Handelsjournal, um deine Leistung zu verfolgen und Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen

Ein Handelsjournal ist eine Aufzeichnung der Handelsgeschäfte eines Händlers, einschließlich Details wie Datum, Uhrzeit, Instrument, Handelsgröße, Einstiegs- und Ausstiegskurse sowie Gewinn oder Verlust. Das Führen eines Handelsjournals hat mehrere Vorteile:

  • Wenn du dein Handelsjournal regelmäßig durchsiehst, kannst du erkennen, welche Strategien und Ansätze gut funktionieren und welche möglicherweise angepasst oder verworfen werden müssen.
  • Es kann dir helfen, deine Leistung zu verfolgen und Muster und Trends im Handel zu erkennen.
  • Ein Trading-Journal hilft, diszipliniert zu bleiben und impulsive Entscheidungen zu vermeiden. Indem du deine Richtlinien zum Trading schriftlich festhältst, kannst du vermeiden Geschäfte aufgrund von Emotionen zu tätigen, und dich auf deine langfristigen Ziele konzentrieren.

Insgesamt kann ein Handelsjournal ein wertvolles Instrument für Händler aller Erfahrungsstufen sein. Es kann dir helfen, deine Performance zu verfolgen, Fehler zu erkennen, diszipliniert zu bleiben und aus deinen Erfahrungen zu lernen. Dabei muss das Trading-Journal zwingend schriftlich sein und es reicht nicht, wenn du zunächst versuchst dir alles im Kopf zu merken.

21. Informiere dich über die verschiedenen Arten von Vermögenswerte

Nimm dir die Zeit, dich über die verschiedenen Arten von Vermögenswerten zu informieren, mit denen du handeln kannst. Hierzu gehören Aktien, Anleihen, Währungen und Rohstoffe. Informiere dich auch über deren jeweiligen Chancen und Risiken

22. Sei experimentierfreudig, denn Geld lässt sich auf viele Arten mit Trading verdienen

Experimentierfreudigkeit ist eine wichtige Eigenschaft für Trader, weil der Handel mit Finanzprodukten ein dynamischer Prozess ist und sich die Marktbedingungen ständig ändern. Um erfolgreich zu sein, müssen Trader in der Lage sein, schnell auf Veränderungen zu reagieren und neue Strategien und Herangehensweisen auszuprobieren. Scheue dich daher nicht, mit verschiedenen Handelsstrategien zu experimentieren, um herauszufinden, was für dich am besten funktioniert. Denn Experimentierfreudigkeit hilft dir als Trader dabei, flexibel zu bleiben und neue Möglichkeiten zu erkunden, wodurch du besser in der Lage bist, dich an sich verändernde Marktbedingungen anzupassen.

Ein Beispiel für ein erfolgreiches Experiment im Trading könnte sein, dass ein Trader eine neue Handelsstrategie ausprobiert und feststellt, dass sie in bestimmten Marktsituationen erfolgreich ist. In solchen Fällen könnte der Trader die Strategie weiter verfeinern und anwenden, um seine Gewinne zu maximieren. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass nicht jedes experimentelle Vorgehen im Trading zu Erfolg führen wird. Jeder Trader muss seine eigenen Strategien und Techniken entwickeln und anwenden, um erfolgreich zu sein.

23. Auf Seminaren von erfahrenen Tradern lernen

Besuche Handelsseminare oder Workshops, um von erfahrenen Händlern zu lernen und sich mit anderen Anlegern auszutauschen.

24. Nutze moderne Technologie

Informiere dich über die neuesten Entwicklungen in der Handelstechnologie und nutze Tools, die dir helfen, bessere Entscheidungen zu treffen. Wenn du Anfänger bist, ist ein Broker, der Produkte mit geringem Risiko und ohne versteckte Gebühren anbietet empfehlenswert. Die Anbieter Trade Republic, Scalable Capital und justTrade bieten alle anfängerfreundliche Trading Apps, mit denen du schnell klarkommen wirst.

Mit Trading Geld verdienen: Vor- und Nachteile im Überblick

Mit Trading Geld verdienen: Vor- und Nachteile!

Vorteile

  • Online von zu Hause aus Geld verdienen
  • Nur wenige Klicks notwendig, um eine Trading-Strategie auszuführen
  • Hohe Gewinne möglich
  • Mit Trading Geld zu verdienen ist als digitaler Normade möglich

Nachteile

  • Du kannst Geld verlieren
  • Ständige Weiterbildung und hohes Interesse für die Börse notwendig
  • Startkapital notwendig

Wie kann ich mit dem Trading starten?

Wenn du noch unerfahren bist, ist es wichtig Wissen aufzubauen, damit du dein Risiko managen kannst. Was ebenfalls sehr hilfreich am Anfang ist, ist das üben mit einem Demo-Account. Hierbei hast du eine gewisse Menge Spiel-Geld, mit dem du deine erarbeitete Strategie mal testen kannst.

Beim Anbieter eToro erhältst du ein kostenloses Demokonto zum Handeln, dass mit 100.000 € Spielgeld gefüllt ist. Du kannst dich über diesen Link näher über das eToro Demokonto* informieren.

79 % der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie mit eToro CFDs handeln.

Alternative Möglichkeiten Geld zu verdienen

Alternative Möglichkeiten Geld zu verdienen findest du im Beitrag heute noch Geld verdienen und Geld verdoppeln in einem Monat. Zu den attraktivsten Möglichkeiten Geld zu verdienen gehört dabei das Affiliate-Marketing. Aber auch mit dem Copy-Trading Faust kann es gelingen Geld zu verdienen. Im Gegensatz zum Trading musst du dich dabei viel weniger mit den Märkten und deren Bewegungen auseinandersetzen. Sofern du ein Auto hast, gibt es auch damit viele Möglichkeiten Geld zu verdienen. Dabei gibt es deutlich mehr Möglichkeiten als das Fahren für Fahrdienste wie Uber, welche im Artikel beleuchtet werden.

*Affiliate-Link: Wenn du über einen dieser Links von meiner Webseite zu einem Anbieter gelangst, erhalte ich unter Umständen eine Provision. Mehrkosten für Dich entstehen dadurch nicht. Für die Nutzung dieser Links ein ❤️ HERZLICHES DANKE! ❤️

Disclaimer: Es handelt sich um gut recherchierte, aber dennoch unverbindliche Informationen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Schreibe einen Kommentar

de_DE