Заработок в 12 лет: Ваши первые шаги к подработке

0
(0)

Möchtest du als 12-Jähriger dein eigenes Geld verdienen und interessierst dich für mögliche Jobmöglichkeiten? Dann bist du hier genau richtig. Unser Artikel beleuchtet, welche Verdienstchancen ab 12 Jahren bestehen und klärt über die rechtlichen Rahmenbedingungen gemäß Jugendschutzgesetz и Kinderarbeitsschutzverordnung auf. Denn insbesondere das Jugendschutzgesetz setzt dem Geldverdienen mit 12 Jahren eine deutliche Grenze. Bei der Frage: „Wie kann man Зарабатывать деньги mit 12 Jahren?“, ist also nicht nur wichtig, dass du deine Finanzen aufbesserst, sondern auch innerhalb der gesetzlichen Vorgaben bleibst – sei es für das nächste Videospiel oder die neueste Zeitschrift.

Wir zeigen dir die 8 besten Möglichkeiten, wie du als 12-Jähriger dein Taschengeld nach der Schule oder am Wochenende aufbessern kannst. Zudem findest du hier neben den möglichen Arbeiten auch wichtige Fakten zu deinem Verdienst mit 12 Jahren und du findest Hinweise auf die erlaubten Arbeitsstunden, die du mit 12 Jahren leisten darfst.

Geld verdienen mit 12 Jahren: Es muss Einigkeit zwischen Eltern und Kind vorliegen, denn die Zustimmung der Eltern zum Nebenjob ist erforderlich.
Geld verdienen mit 12 Jahren: Es muss Einigkeit zwischen Eltern und Kind vorliegen, denn die Zustimmung der Eltern zum Nebenjob ist erforderlich.

Zusammenfassung des Artikels: Geld verdienen mit 12 Jahren

  • Mit 12 Jahren, darfst du nach dem Jugendschutzgesetz und der Kinderarbeitsschutzverordnung noch nicht arbeiten.
  • Erste Jobs, wie das Austeilen von Zeitungen und Prospekten, kannst du mit 13 Jahren machen, um Geld zu verdienen.
  • Unterstützende Tätigkeiten in Garten und Haushalt, darfst du aber auch mit 12 Jahren schon machen, um Geld zu verdienen.
  • Die Tätigkeit sollte nicht mehr als eine Stunde am Tag beanspruchen und darf schulische Leistungen und deine Entwicklung nicht negativ beeinflussen.
  • Geld verdienen mit 12 Jahren geht nur mit der Zustimmung der Eltern.

Jobs für 12-Jährige sind verboten, aber Gefälligkeiten sind möglich

Jobs für 12-Jährige können eine knifflige Angelegenheit sein, da das Jugendschutzgesetz in Deutschland eine unmissverständliche Sprache spricht: Offizielle Beschäftigungen sind erst ab dem 13. Geburtstag erlaubt.

Offizielle Möglichkeiten um Geld mit 12 Jahren zu verdienen gibt es nicht

Kinder, die das 13. Lebensjahr vollendet haben und vollzeitschulpflichtige Jugendliche dürfen unter bestimmten Voraussetzungen mit leichten und für sie geeigneten Tätigkeiten beschäftigt werden. 

Mindestalter um Geld verdienen zu können laut dem Jugendschutzgesetz

Das Jugendschutzgesetz soll dabei verhindern, dass 12-Jährige und Jüngere neben der Schule weitere Verpflichtungen haben. Aber bedeutet dies, dass man als 12-Jährige oder 12-Jähriger seine Träume von einem eigenen Einkommen begraben muss? Absolut nicht! Es gibt immer noch Möglichkeiten, wie du dein Taschengeld aufbessern kannst.

Gefälligkeiten bei Familien, Nachbarn, Freunden und Bekannten sind aber möglich

Ausgenommen vom Jugendschutzgesetz sind Gefälligkeiten. Diese Gefälligkeiten kannst du mit 12 Jahren in der Familie ausführen, aber auch in der Nachbarschaft oder Bekannten und Freunden. Bei Gefälligkeiten steht die Hilfestellung im Vordergrund. Im Gegensatz zu einem offiziellen Job, bei dem das Verdienen von Geld im Vordergrund steht. So könntest du deine Großeltern unterstützen, indem du im Garten hilfst oder für die Nachbarin einkaufen gehst, wenn diese mal wieder Probleme mit dem Rücken hat.

Wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass diese Tätigkeiten deiner Gesundheit und deiner schulischen Leistung nicht schaden. Ungefähr eine Stunde Arbeit am Tag gilt daher für 12-Jährige als das Maximum.

Ebenso entscheidend ist die Zustimmung deiner Eltern. Sie müssen nicht nur einverstanden sein, sondern sie sollten auch wissen, was du tust, um dein Taschengeld aufzubessern. Dies dient deiner Sicherheit und stellt sicher, dass du nicht ausgenutzt wirst. Deine Eltern können dir auch dabei helfen, faire Absprachen über deinen Verdienst zu treffen.

Wie kann ich mit 12 Geld verdienen? – 8 Ideen

Geld verdienen mit 12 Jahren
Geld verdienen mit 12 Jahren: Offiziell sind nur Gefälligkeiten erlaubt. Dies können Petsitting, Hilfe bei Haus- oder Gartenarbeiten, Babysitting, Verkaufen alter Sachen auf dem Flohmarkt, Geschwistern bei Schulaufgaben helfen oder Hilfe im Verein bei ehrenamtlicher Arbeit sein.
  1. Hausarbeit: bei Familie und Nachbarn können 12-Jährige alltägliche Aufgaben übernehmen und dadurch bereits mit 12 Jahren erstes Geld verdienen:
    • Staubsaugen,
    • Abwaschen,
    • Geschirrspüler ausräumen
    • aufräumen,
    1. Auto waschen,
    2. Wäsche waschen, aufhängen und bügeln,
    3. Fenster putzen
  2. Gartenarbeit: Auch im Garten kannst du mit 12 Jahren beim Unkraut jäten oder dem Gießen der Pflanzen helfen. Zudem kannst du mit 12 Jahren Geld verdienen, wenn du beim Rasenmähen unterstützt.
  3. Pet-Sitting: 12-Jährige können auf den Hund von Nachbarn aufpassen und dafür ein Taschengeld als Gefälligkeit erhalten.
  4. Baby-Sitting: Hüte das Baby von Nachbarn und erhalte dafür eine kleine Aufmerksamkeit
  5. Flohmarkt: Verkaufe deine alten Kleider oder Spielzeug, dass du nicht mehr benötigst auf dem Flohmarkt. Deine Eltern helfen dir mit der Anmeldung des Flohmarkt-Standes.
  6. Einkäufe erledigen: Mit 12 Jahren kannst du kleine Besorgungen wie Brötchen holen in der Nachbarschaft machen oder älteren Personen in deiner Straße beim Einkaufen helfen.
  7. Geschwistern helfen: Unterstütze jüngere Geschwister oder Freunde bei Hausaufgaben oder Schulprojekten.
  8. Hilfe im Verein: Wenn du dich im Verein engagierst, kannst du bei Festen und Veranstaltungen helfen. Du kannst auch mit deinen Eltern gemeinsam beim Zubereiten und Verkaufen von Kuchen bei Vereinsveranstaltungen oder beim Auf- und Abbau von Ständen helfen. In vielen Vereinen erhalten auch minderjährige ehrenamtliche Helfer kleine Zuwendungen wie ein Mittagessen oder Getränke. Hierzu sollten deine Eltern ebenfalls Vereinsmitglied sein und du sie direkt unterstützen. Andernfalls steht das Jugendschutzgesetz der ehrenamtlichen Hilfe 12-Jähriger entgegen.

Verdienst beim Geld verdienen mit 12 Jahren

Im Alter von 12-Jahren dürfen Kinder in keinem Unternehmen arbeiten. Somit existiert für 12-Jährige auch keine offiziellen Gehaltsgrenzen. Durch Gefälligkeitsdienste oder Hilfsarbeiten in der Familie oder bei Bekannten kannst du mit 12-Jahren nach dem Ermessen deiner Eltern Geld in unbegrenzter Höhe dazu verdienen. Ab 13 Jahren ist dann auch das Austeilen von Prospekten offiziell möglich.

Geld verdienen mit 12 Jahren Verdienst 5 Euro pro Stunde
Geld verdienen mit 12 Jahren: Durchschnittlich ist für Gefälligkeiten ein “Verdienst” von 5 Euro pro Stunde üblich

Für Gefälligkeiten ist dabei mit 12 Jahren ist eine Entschädigung von etwa 5 Euro pro Stunde üblich. Für einen Nachmittag Babysitten über eine Stunde jede Woche ergibt das dann 20 Euro im Monat zusätzliches Taschengeld. Somit lässt sich mit 12 Jahren schnell eine größere Summe für einen Ausflug in einen Vergnügungspark oder ein teures Spiel ansparen. Mit fortschreitendem Alter erhöht sich der Verdienst deutlich. Die folgende Tabelle gibt einen ungefähren Überblick über die Verdienstmöglichkeiten von Jugendlichen zwischen 12 und 18 Jahren.

AlterDurchschnittlicher LohnEinschränkungen des Jugendarbeitsschutzgesetzes oder der Kinderarbeitsschutzverordnung
Geld verdienen mit 12 Jahren5 Euro pro StundeNur Gefälligkeitsdienste erlaubt
Geld verdienen mit 13 Jahren7 Euro pro StundeLeichte Arbeit möglich (z.B. Prospekte austragen)
Geld verdienen mit 14 Jahren7 Euro pro StundeLeichte Arbeit möglich (z.B. Prospekte austragen)
Geld verdienen mit 15 Jahren7 Euro pro StundeBesser bezahlte Arbeit in der Industrie möglich. Schulpflichtige Jugendliche: Maximal vier Wochen im Kalenderjahr. Ohne Schulpflicht max. 7h pro Tag, aber nur Mo-Fr.
Geld verdienen mit 16 Jahren10 Euro pro StundeBesser bezahlte Arbeit in der Industrie möglich. Schulpflichtige Jugendliche: Maximal vier Wochen im Kalenderjahr. Ohne Schulpflicht max. 8h pro Tag, aber nur Mo-Fr.
Geld verdienen mit 17 Jahren12 Euro pro StundeBesser bezahlte Arbeit in der Industrie möglich. Schulpflichtige Jugendliche: Maximal vier Wochen im Kalenderjahr. Ohne Schulpflicht max. 8h pro Tag, aber nur Mo-Fr.
Geld verdienen mit 18 Jahren14 Euro pro StundeKeine Einschränkungen. Schichtarbeit ist auch nachts zwischen 20.00 und 6.00 zulässig.
Geld verdienen als Jugendlicher: Verdienstchancen zwischen 12 und 18 Jahren.

Generell hängt die Höhe des Verdienstes bei Gefälligkeitsdiensten stark von den individuellen Vereinbarungen und den Rahmenbedingungen ab. Beispielsweise könntest du durch das Verkaufen einiger wertvoller alter Sachen auf dem Flohmarkt deutlich besser verdienen als durch das Gießen der Pflanzen in Nachbars Garten.

Arbeitszeitregelungen beim Geld verdienen mit 12 Jahren: Schule hat Vorrang!

Das Jugendschutzgesetz und die Kinderarbeitsschutzverordnung in Deutschland legen strenge Regelungen für die Arbeitszeit von Kindern und Jugendlichen fest. Die schulische Ausbildung, Gesundheit und Entwicklung des Kindes haben vor dem Geld verdienen mit 12 Jahren Vorrang.

Geld verdienen mit 12 Jahren Maximal 1 Stunde am Tag
Geld verdienen mit 12 Jahren: Maximal 1 Stunde Arbeit am Tag, um schulische Leistungen, Gesundheit und Entwicklung nicht zu beeinträchtigen.

Das bedeutet, dass schulpflichtige Kinder und Jugendliche nicht während der Schulzeit arbeiten dürfen. Wenn Kinder im Alter von 13 oder 14 Jahren leichte Tätigkeiten ausüben, sind die Arbeitszeiten stark begrenzt. Zum Beispiel dürfen sie während der Schulzeit nicht arbeiten und auch nicht vor 8 Uhr morgens oder nach 18 Uhr abends.

Die maximale Arbeitszeit beim Geld verdienen mit 12 Jahren liegt bei etwa einer Stunde am Tag. Dies ist nur ein ungefährer Richtwert, da für die erlaubten Gefälligkeitsdienste und Hilfeleistungen keine gesetzlichen Regelungen existieren.

Ferienjob ab 12 Jahren

Bei einem Ferienjob arbeitest du während der schulfreien Zeit, um Geld zu verdienen. Offizielle Ferienjobs sind laut Jugendschutzgesetz erst ab dem 13. Geburtstag erlaubt. Ein Arbeitsverhältnis können 12-Jährige also noch nicht eingehen. Dennoch gibt es durchaus Möglichkeiten, mit 12 Jahren während der schulfreien Zeit etwas Geld zu verdienen.

Welcher Ferienjob ab 12 Jahren erlaubt ist

Der Schlüssel zum Ferienjob ab 12 ist, Tätigkeiten zu finden, die als Gefälligkeiten zählen und somit erlaubt sind. Hierzu kannst du deine Hilfe beim Garten gießen, Blumen pflanzen oder Rasen mähen innerhalb der Familie oder Verwandtschaft anbieten.

Viele Menschen benötigen während der Sommermonate Unterstützung durch Nachbarn, die sich um den Garten kümmern, während sie im Urlaub sind.

Aber auch ältere Menschen oder berufstätige Nachbarn sind dankbar für ein bisschen Hilfe im Garten. Ob Unkraut zupfen, Blumen gießen oder Laub kehren – diese Aufgaben sind einfach zu bewältigen und der Ferienjob ab 12 Jahren, wird einen netten Bonus zu deinem Taschengeld bringen.

Ferienjob ab 12 Gartenarbei Schneeschippen oder Petsitting
Ferienjob ab 12: Gartenarbeit, Schneeschippen oder Petsitting bei Nachbarn sind erlaubte Ferienjobs für 12-Jährige und bieten sich in den Sommer- und Winterferien an.

Während des Sommers, wenn viele Menschen in den Urlaub fahren, könntest du ebenfalls deine Dienste als Petsitter anbieten. Die Verantwortung, auf die Haustiere aufzupassen, wird von Nachbarn oft dankbar angenommen.

Wenn die Winterferien anbrechen und Schnee die Straßen bedeckt, könntest du zum heldenhaften Schneeräumer in deiner Nachbarschaft werden. Dabei wirst du ein paar Euro verdienen, und zudem einen guten Eindruck in der Nachbarschaft hinterlassen.

Zudem lernst du durch einen solchen Ferienjob ab 12 Jahren schon frühzeitig Verantwortung zu übernehmen и Beziehungen zu Erwachsenen aufzubauen.

Minijob ab 12

Wie bereits erwähnt, kannst du dich mit 12 Jahren zwar noch nicht in einen Minijob stürzen. Wenn du gerne so schnell wie möglich Geld verdienen möchtest, kannst du bereits Vorbereitungen für einen Minijob ab 13 treffen. Denn dein 13. Geburtstag naht mit großen Schritten! Ab 13 Jahren kannst du erste offizielle Jobs wie Zeitungen und Prospekte austragen stundenweise machen. Damit kannst du nicht nur dein Taschengeld aufbessern, sondern auch erste Erfahrungen in der Arbeitswelt sammeln.

Eine geringfügige Beschäftigung kannst du ab 13 Jahren beispielsweise in folgenden Bereichen ausüben:

Zeitung austragen – Deine Chance als Botenheld: Schnapp dir den Rucksack, pack die Zeitungen rein und schon bist du der neueste Held in der Nachbarschaft! Zeitung austragen ist nicht nur ein Minijob, sondern auch eine Gelegenheit, Verantwortung zu übernehmen und in deiner Nachbarschaft bekannt zu werden. Du bringst die aktuellen Nachrichten direkt an die Haustüren und wirst dafür auch noch belohnt.

Babysitten – Der beste Freund der Eltern: Wenn du ein Herz für kleine Abenteurer hast, ist Babysitting genau das Richtige für dich. Du passt auf die Kleinen auf, spielst mit ihnen und sorgst dafür, dass sie sicher und glücklich sind. Und das Beste daran? Du verdienst dabei dein eigenes Geld!

Einkaufshilfe – Der Star im Supermarkt: Bist du ein echtes Organisationstalent? Dann ist die Rolle als Einkaufshilfe vielleicht dein Ding. Du begleitest ältere Menschen beim Einkaufen, trägst Taschen und zauberst ein Lächeln auf ihre Gesichter. Gleichzeitig füllst du dein Sparschwein mit ein paar Extra-Euros.

Job-Suche mit 12 Jahren

Auf Familienfesten koennen sich deine Eltern nach Jobmoeglichkeiten umhoeren
Geld verdienen mit 12: Auf Familienfesten können sich deine Eltern nach Jobmöglichkeiten im Verwandten und Freundeskreis und bei Nachbarn umhören

In der Familie fragen

Familienmitglieder sind oft die erste Anlaufstelle auf der Suche nach einem Job für 12-Jährige. Vielleicht braucht Oma Hilfe im Garten, deine Tante jemanden, der ihren Hund ausführt, oder dein Onkel möchte seinen Keller entrümpeln. Mit 12 Jahren ist es aufgrund der gesetzlichen Einschränkungen eine gute Idee, zunächst im Familienkreis nach Arbeit zu suchen. Denn der offizielle Jobmarkt ist 12 Jährigen noch verschlossen. Dabei hast du den Vorteil, dass die Menschen dich bereits kennen und Vertrauen in deine Fähigkeiten haben.

In der Nachbarschaft fragen

Darüber hinaus ist die Nachbarschaft ein hervorragender Ort, um nach kleinen Jobs zu suchen. Vielleicht gibt es ältere Menschen in deiner Nähe, die Unterstützung bei alltäglichen Aufgaben benötigen, wie zum Beispiel beim Einkaufen oder Putzen. Oder du kennst Familien, die ab und zu einen Babysitter benötigen. Denk daran, immer die Zustimmung deiner Eltern einzuholen, bevor du dich zu solchen Tätigkeiten verpflichtest.

Freunde der Eltern fragen

Auch Freunde deiner Eltern können deine Hilfe brauchen. Vielleicht suchen sie jemanden, der ihre Kinder von Kindergarten oder Schule abholt, oder sie brauchen Hilfe bei der Organisation einer Geburtstagsfeier. Frage deine Eltern, ob sie sich in Ihrem Bekanntenkreis nach solchen Möglichkeiten umhören können.

Der Weg zum Job ist das Ziel

Geduld ist ein wichtiger Bestandteil der Jobsuche. Es kann einige Zeit dauern, bis du die richtige Gelegenheit findest. Oftmals planen Leute Ihre Arbeit im Garten oder Ausflüge, für die Sie einen Babysitter benötigen, nicht lange im Voraus. Sei also nicht entmutigt, wenn du nicht sofort Erfolg mit der Jobsuche hast. Man wird an dich denken, wenn kurzfristig Hilfe im Haushalt oder Garten benötigt wird und du die Information an vielen Orten gestreut hast.

Denk bei der Jobsuche mit 12 an das alte Sprichwort: „Der Weg ist das Ziel“. Die Suche nach einem Job ist ein wichtiger Schritt in deiner persönlichen Entwicklung.

Du lernst, Verantwortung zu übernehmen, deine Zeit zu organisieren, auf Menschen zuzugehen und Beziehungen zu Erwachsenen aufzubauen. Diese Fähigkeiten werden dir in der Zukunft, wenn du bereit bist für „richtige“ Jobs, enorm weiterhelfen.

Vorstellungsgespräch

Wenn es um Jobs für 12-Jährige geht, mag zwar kein formelles Jobinterview erforderlich sein, jedoch ist es wichtig, deine Familie als auch Nachbarschaft und Bekanntschaft von deinen Fähigkeiten und Qualitäten zu überzeugen. Es ist also auch beim Geld verdienen mit 12 Jahren schon wichtig, einen positiven Eindruck zu hinterlassen und deine Verdienst-Chancen dadurch zu erhöhen.

Nutze bei Gesprächen mit deinem „künftigen Arbeitgeber“ diese Tipps:

  1. 1. Beginne mit einer kurzen Selbstpräsentation. Stelle dich vor, erwähne dein Alter und teile interessante Informationen über dich selbst mit. Zum Beispiel könntest du deine Hobbys, schulischen Aktivitäten oder besondere Fähigkeiten erwähnen.
  2. 2. Erkläre, warum du an dieser Gelegenheit Geld zu verdienen interessiert bist und welche Motivation hinter deinem Wunsch steht, dich einzubringen. Zeige Begeisterung für die Aufgabe oder das Projekt.
  3. 3. Betone deine Fähigkeiten und Stärken, die für die Aufgabe relevant sein könnten. Jeder Mensch hat besondere Talente, die helfen könnten, oder du besitzt organisatorische Fähigkeiten, die nützlich sein könnten.
  4. 4. Zeige, dass du verantwortungsbewusst und pünktlich bist. Am besten zeigst du dies, indem du pünktlich erscheinst. Mache auch klar, dass deine schulischen Leistungen nicht unter dem Job leiden. Vielen Auftraggebern wird dies wichtig sein.
  5. 5. Nutze das Gespräch, um Fragen zu stellen und mehr über die Anforderungen der Aufgabe oder des Projekts zu erfahren. Dies zeigt dein Interesse und deine Bereitschaft zur Zusammenarbeit.

Nicht zuletzt ist beim Vorstellungsgespräch auch deine Einstellung entscheidend. Zeige Begeisterung für die Arbeit und sei bereit, Neues zu lernen. Auch wenn du noch jung bist, kann dein Engagement und deine positive Einstellung einen starken Eindruck hinterlassen.

Fazit: Geld verdienen mit 12 Jahren

Geld zu verdienen, ist für jeden 12-Jährigen ein aufregendes Unterfangen. Es ist der erste Schritt in die Arbeitswelt und stellt eine hervorragende Gelegenheit dar, Kompetenzen zu entwickeln und ein Verantwortungsbewusstsein zu erlangen. Auch wenn das Jugendschutzgesetz Arbeit für 12-Jährige stark einschränkt, gibt es dennoch viele Möglichkeiten, etwas Geld zu verdienen – sei es durch Babysitting, Haustierbetreuung, Hilfe im Haushalt oder den Verkauf aussortierter Spielsachen und Kleidung.

Die Einnahmen, die ein Kind in diesem Alter machen kann, sind zwar nicht hoch, doch der Prozess des Verdienens lehrt Kinder den Wert des Geldes. Es ist eine Möglichkeit für sie, ihre ersten Schritte in der Welt der Finanzen zu machen und zu lernen, wie wichtig es ist, Geld zu sparen und zu verwalten. Darüber hinaus lernt das Kind, dass Geld nicht einfach so vom Himmel fällt, sondern nur durch harte Arbeit verdient werden kann. Dies wird auch dazu beitragen, Wünsche und Bedürfnisse besser zu priorisieren und zu verstehen, dass Geld verdienen und Sparen oftmals eine Voraussetzung bei der Erfüllung dieser Wünsche ist.

Zusätzlich zur finanziellen Bildung bringt das Geld verdienen mit 12 Jahren auch viele andere Vorteile mit sich. Es fördert die persönliche Entwicklung und das Selbstvertrauen. Kinder, die in jungen Jahren arbeiten, entwickeln oft Fähigkeiten wie Verantwortungsbewusstsein, Zeitmanagement und Kommunikationsfähigkeiten. Diese Eigenschaften sind nicht nur für die persönliche Entwicklung wichtig, sondern auch für den späteren Start ins Berufsleben.

Eltern sollten darauf achten, dass Kinder im Alter von 12 Jahren nicht überfordert werden dürfen und ihre Schulaufgaben und Zeit mit Freunden in dem Alter wichtiger sind als das Verdienen von Geld. Geld verdienen mit 12 darf niemals auf Kosten der Gesundheit oder des Wohlbefindens des Kindes gehen. Eltern sollten daher mögliche Gefälligkeiten bei Nachbarn oder Verwandten genau kennen, die Ihr Kind macht.

Abschließend kann man sagen, dass Geld verdienen mit 12 Jahren eine Chance für Kinder bietet, wertvolle Lebenserfahrungen zu sammeln und gleichzeitig etwas Geld zu verdienen. Es bereitet sie auf die Arbeitswelt vor und lehrt sie, den Wert von Geld zu schätzen und damit umzugehen. Solange das Kind Spaß an der Arbeit hat und sie nicht überwältigend wird, kann Geld verdienen mit 12 Jahren eine lohnende und lehrreiche Erfahrung sein.

FAQ: Geld verdienen mit 12 Jahren

Kann ich mit 12 Jahren Geld verdienen?

Ja, es gibt einige Möglichkeiten, wie du mit 12 Jahren Geld verdienen kannst, z.B. durch kleine Gefälligkeiten im Familien oder Verwandtenkreis. Offizielle Jobs darfst du mit 12 Jahren jedoch noch nicht annehmen. Hierfür musst du dich bis zu deinem 13. Geburtstag gedulden. Mit 13 Jahren darfst du dann leichte Arbeit verrichten, wie Prospekte und Zeitungen verteilen

Welche Jobs darf ich mit 12 Jahren machen?

Geld verdienen mit 12: Petsitting

Jobs wie:
Babysitting,
Gartenarbeit,
Einkaufshilfe,
Pet-Sitting

und ähnliche Tätigkeiten sind für 12-Jährige geeignet. Diese Jobs sollten jedoch sicher und altersgerecht sein. Der Job sollte zudem auf maximal eine Stunde am Tag begrenzt sein.

Wie viel kann ich verdienen?

Geld verdienen mit 12 Jahren Verdienst 5 Euro pro Stunde

Mit 12 Jahren kannst du etwa 5 Euro pro Stunde verdienen, zum Beispiel, indem du auf Nachbars Katze aufpasst und sie fütterst, während die Nachbarn im Urlaub sind.

Muss ich Steuern zahlen?

In der Regel sind geringfügige Einkünfte, die du mit 12 Jahren erzielst, steuerfrei.

Wie kann ich mich für Jobs bewerben?

Auf Familienfesten koennen sich deine Eltern nach Jobmoeglichkeiten umhoeren

Bei vielen Gelegenheiten kannst du dich persönlich bei Nachbarn, Verwandten oder Bekannten vorstellen. Nutze familiäre Zusammenkünfte um deine Hilfe in Haus und Garten anzubieten oder frage deine Eltern, ob Sie jemand kennen bei dem du aushelfen kannst. Vielleicht hast du auch alte Sachen, die du mit deinen Eltern gemeinsam auf dem Flohmarkt verkaufen kannst, da sie nicht mehr benötigt werden.

Насколько публикация полезна?

Нажмите на звезду, чтобы оценить!

Средняя оценка 0 / 5. Количество оценок: 0

Оценок пока нет. Поставьте оценку первым.

Сожалеем, что вы поставили низкую оценку!

Позвольте нам стать лучше!

Расскажите, как нам стать лучше?

Оставьте комментарий

ru_RUРусский