Wozu führt „Power Sound“ im Auto?

Eine häufig recherchierte Frage bei der Führerscheinprüfung ist: „Wozu führt ‚Power Sound‘ im Auto?“ Hiermit ist das Hören von Musik mit hoher Lautstärke gemeint. Power Sound führt zu Ablenkung im Straßenverkehr. Entsprechend der Straßenverkehrsordnung dürfen andere Verkehrsteilnehmer nicht geschädigt oder belästigt werden. Zudem darf dein Gehör nicht beeinträchtigt werden.

StVO § 1 Abs. 2: „(…) (2) Wer am Verkehr teilnimmt hat sich so zu verhalten, dass kein Anderer geschädigt, gefährdet oder mehr, als nach den Umständen unvermeidbar, behindert oder belästigt wird.

Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) § 1 Absatz 2, (1)

StVO § 23 Abs. 1: „(…)(1) Der Fahrzeugführer ist dafür verantwortlich, dass seine Sicht und das Gehör nicht durch die Besetzung, Tiere, die Ladung, Geräte oder den Zustand des Fahrzeugs beeinträchtigt werden.(…)“

Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) § 23 Absatz 1, (1)

Wozu führt „Power Sound“ im Auto?

FrageErklärung
✅ Signale des übrigen Verkehrs - insbesondere Martinshorn - werden nicht gehört
Diese Antwort ist richtig, denn „Power Sound“ führt dazu, dass du wichtige Signale des Verkehrs nicht mehr hören kannst. Insbesondere beim Martinshorn wird schnelles reagieren durch Power Sound verhindert. Am Besten hörst du Musik nur in angemessener Lautstärke
✅ Auch bei geschlossenen Scheiben werden andere durch Lärm belästigt.
Diese Antwort ist richtig, denn auch bei geschlossenen Scheiben werden insbesondere tiefe Basstöne trotzdem an die Umgebung abgegeben und andere Verkehrsteilnehmer belästigt. Besser ist es, wenn du die Musik nur so laut machst, dass du niemanden dadurch störst.
✅ Zu Fahrfehlern durch AblenkungDiese Anwort ist richtig, denn „Power-Sound“ k stört die Konzentration. Ein Aufmerksames und vorausschauende Fahren ist bei Power-Sound nicht mehr möglich. Die laute Musik lenkt dich ab und du machst eher Fehler beim Fahren.

Was ist Power Sound?

Power Sound ist das hören von Musik im Auto mit hoher Lautstärke. Power Sound führt dazu, dass du sehr wichtige Verkehrssignale, wie das Martinshorn nicht mehr richtig hören kannst und zu spät reagierst. Da du bei Power Sound abgelenkt bist, machst du mehr Fehler beim Fahren. Des Weiteren werden andere Verkehrsteilnehmer selbst bei geschlossen Scheiben belästigt , da tiefe Bässe trotzdem nach außen gelangen. Besser ist es wenn du im Auto in angemessener Lautstärke Musik hörst. Dann belästigt oder behinderst du auch niemanden.

Weitere Folgen von Hören von Musik mit extremen Bässen im Auto

Das hören von Musik mit extremen Bässen durch nachgerüstete Subwoofer mit starker Leistung kann das Auto sogar beschädigen. Subwoofer mit einer Größe von 12 Zoll und mehr können sogar im Stand Schäden am Fahrzeug verursachen.

Folgende Schäden durch zu starkem Bass sind am Auto möglich:

  • Lampen brennen aufgrund des Bassdrucks schneller durch
  • Schrauben lockern sich wegen dem hohen Schalldruck durch Power-Sound
  • Risse in der Scheibe wachsen schneller oder entstehen sogar
  • Beschädigung der Schweißnähte durch die schwellende Beanspruchung
  • Aufdrücken des Schiebedachs
  • Verschleißen von Türscharnieren
  • Teile der Karosserie lösen sich und Fallen auf die Straße

Günstiges erstes Auto mit geringen Unterhaltskosten ohne Power Sound

Wenn du ein günstiges Auto suchst, solltest du nicht nur auf den Anschaffungspreis alleine achten. Wichtig ist es ebenfalls die laufenden Kosten gering zu halten. Neben der Vermeidung von Strafzetteln aufgrund Power Sound zählen hier insbesondere auch Wagen mit langer Haltbarkeit und geringen Versicherungsprämien mit dazu. Im Artikel Was kostet ein Kleinwagen pro Monat habe ich berechnet, dass günstige Kleinwagen bereits für unter 200 Euro monatlich zu unterhalten sind. Einige konkrete Vorschläge zu günstigen Autos die du auch unter einem Einkommen von 1000 Euro finanzieren kannst, findest du in einem weiteren Artikel.

Schreibe einen Kommentar