Wann kommt der nächste Börsencrash? – Vorteile der Dezimierung

0
(0)

Anleger verfolgen die Nachrichten vor einem Börsencrash mit einem flauen Gefühl im Magen. Die Frage „Wann kommt der nächste Börsencrash?“ steht im Raum. Denn niemand möchte innerhalb weniger Tage zahlreiche Leitindizes um über 30 Prozent oder mehr einbrechen sehen. Zudem werden Börsenkorrekturen aufgrund des schnelleren Informationsflusses ebenfalls immer schneller. Mit einem Verlust von 32 Prozent in knapp drei Wochen widerfuhr dem Dax in der Coronakrise beispielsweise der schnellste Einbruch seines Bestehens.

Trotzdem – oder gerade deshalb – bietet ein solch‘ schneller Börsencrash auch viele Chancen. Mit dieser Korrektur wurden viele erstklassige Unternehmen zu wahren Schnäppchen. Denn Bärenmärkte enden, wenn es nicht mehr schlimmer werden kann oder keiner es erwartet (Nein, keiner!). Daher findest du hier noch einige Vorteile eines Börsencrashs, die dich zum Durchhalten bewegen sollen!

Wann kommt der nächste Börsencrash?

Bleibt die Frage, wie der wartende Anleger den Börsencrash prognostizieren kann. Sollte man auf den Börsencrash warten? Woran erkennt man ihn? Und vor allem, wann kommt der nächste Börsencrash?

Wann kommt der nächste Börsencrash?

Die wichtigste Erkenntnis beim Börsencrash: Niemand weiß, wann der nächste Börsencrash kommt. Vielleicht kracht es schon morgen, früh oder erst in 5 oder in 15 Jahren. Trotzdem lenken dich diese Prognosen beim langfristigen Investieren durch gesäte Zweifel ab. Deshalb sind, Prognosen über die Frage wann der Crash kommt kontraproduktiv.

Wann der nächste Börsencrash spielt eigentlich keine Rolle

Zudem ist es ebenfalls nicht sinnvoll, mit dem Investieren an den Finanzmärkten bis nach dem nächsten Einbruch zu warten. Denn die Wahrscheinlichkeit, in der Wartezeit hohe Gewinne zu verpassen, ist viel zu groß.

Trotzdem profitieren

Aber wie übersteht man einen Crash ohne schwere finanzielle Blessuren? Die wichtigste Eigenschaft ist Durchhaltevermögen, an das mit den weiter oben beschriebenen Vorteilen appelliert werden soll! Wenn du über zehn Jahre oder länger anlegst, verringert das die Gefahr wirklicher Verluste enorm. Beispielsweise hat der S&P500 seit 1928 in mehr als NEUN VON ZEHN Zehnjahresperioden einen Gewinn eingefahren.

Aber auch ein Aktiensparplan hilft. Wenn du monatlich einen bestimmten Betrag an den Börsen investiert, steigst du niemals nur nahe dem Höchstpunkt ein. So schlagen mögliche Verluste bei einem Crash daher nicht voll auf das Depot durch.

Was ebenfalls hilft, ist Diversifikation. Denn nur wer diversifiziert, reduziert massiv die Risiken. Zudem musst du durch Diversifikation nicht auf Rendite verzichten. Dank der einfachen Verfügbarkeit von ETF auf große Aktienindizes lassen sich auch kleinere Vermögen sehr gut diversifizierte Portfolios erstellen.

Die Vorteile des Börsencrashs – Weil die Frage „Wann kommt der nächste Börsencrash?“ nicht beantwortbar ist

Vorteil #1: Mehr Demut

Geld zu verlieren, demütigt uns alle schnell. Kursgewinne sind vergänglich und wir sollten lernen, damit umzugehen. Die Krise bietet uns die Chance, uns in mehr Demut zu üben. Wir können lernen dankbar für die Dinge, die wir haben zu sein und lernen sie mehr zu schätzen. Wer demütig auf Niederlagen reagiert, zeigt damit, dass er sich nicht unterkriegen lässt.

Vorteil #2: Zeit die Cashreserven im Markt anzulegen, wenn die Frage„Wann kommt der nächste Börsencrash?“ nicht nur von Crashpropheten diskutiert wird

Eine Börsenkorrektur erleichtert es dir, dein Geld in Aktien anzulegen. Gerade für langfristig orientierte Anleger, die sich noch ziemlich am Anfang des Depotaufbaus befinden, kann eine handfeste Krise, eine gute Chance sein, das Depot weiter günstig aufzustocken.

Wenn Aktien von Qualitätsunternehmen deutlich über ihren fairen Wert hinaus korrigieren, ergeben sich oftmals gute Chancen! Langfristig macht es sich bezahlt, jetzt etwas günstiger nachzukaufen. Dabei empfiehlt es sich schrittweise sein Pulver zu verschießen und nichts zu überstürzen. Schließlich weiß auch niemand, wie lange die Coronakrise noch andauern wird.

Es wäre also ein Fehler, jetzt den Börsen fernzubleiben. Ebenso wäre es aber ein Fehler, übereifrige Hamsterkäufe zu tätigen. Bleibe vorsichtig und kritisch!

Vorteil #3: Realistischer werden

Wenn alles gut läuft, neigen wir dazu, unsere Risikotoleranz zu vergessen. Regelmäßig schätzen Anleger Ihre Risikotoleranz höher ein als sie tatsächlich ist (Quelle: Handelsblatt). Wenn der Markt dann korrigiert, merken wir erst wie schmerzvoll sich der Verlust anfühlt.

Zudem neigen wir in schwierigen Zeiten auch dazu, unserem Geld mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Unsere Aufmerksamkeit dem Geld gegenüber ist dabei häufig angstgetrieben, weil wir befürchten, alles zu verlieren.

Indem wir unsere Geldanlage entsprechend unserer Risikotoleranz und unseren finanziellen Zielen ausrichten, können wir unsere Ziele besser erreichen. Der Schmerz zwingt uns zu mehr Realismus bezüglich unserer echten Risikotoleranz.

Vorteil #4: Aufgrund des Börsencrashs kannst du versuchen, weniger besessen von Geld zu sein

Durch den Verlust eines größeren Geldbetrages neigen Menschen dazu, mehr von den Dingen zu schätzen, die Sie bislang aufgrund Geld vernachlässigt haben. Fühlt es sich sinnlos an für Geld morgens aufzustehen und zur Arbeit zu gehen, lernst du vielleicht deinen Partner/Partnerin, Freunde, Familie oder Verwandte wieder mehr schätzen. Durch den Verlust etwas Wichtigem klammerst du dich mehr an Sachen, die dir noch bleiben. Durch die um sich greifende Corona Epidemie und die mediale Berichterstattung wird der Effekt noch verstärkt. Wir alle wollen wissen, dass es unseren Liebsten gut geht. Daher rufen wir Sie häufiger an und treten so ganz automatischer näher und enger in Kontakt mit Ihnen.

Vorteil #5: Rabattschlachten gibt es nicht nur an der Börse

Wenn, die Börsen einbrechen, sind die Folgen über kurz oder lang auch in der Konsumwelt sichtbar. Rabatte, die du für den Kauf eines Neuwagens bekommst, nehmen zu. Flug- und Bahntickets werden ebenfalls günstiger. Wenn die Krise andauert, sind Einflüsse auf den Immobilienmarkt ebenfalls denkbar. Menschen, die sich ärmer fühlen, geben einfach weniger aus. Wenn du finanziell abgesichert bist, kannst du diese Preisnachlässe zu deinem Vorteil nutzen.

Vorteil #6 keine Überlastung der Infrastruktur

Viele Bereiche der deutschen Infrastruktur sind überlastet. Staus auf Autobahnen, nicht renovierte Brücken, schleppender Breitbandausbau. Eine Krise bietet dem Staat die Möglichkeit, die Infrastruktur zu reparieren. Damit kann zum einen die Beschäftigung gesichert werden, zum anderen steht der Bevölkerung nach Erholung der Wirtschaft eine verbesserte Infrastruktur zur Verfügung. Eine Win-win-Situation.

Vorteil #7: Die Zinsen werden weiter gesenkt – Nutze die Chance für Refinanzierungen

Auch die Notenbanken blicken mit zunehmender Beunruhigung auf die Wirtschaftsentwicklung in der Crash Zeiten. Als die Märkte Ende Februar 2020 die schlimmste Börsenwoche seit Jahren erlebt hatten, begann die Fed in großem Maßstab Geld „zu drucken“, um die Wirtschaft zu stützen. Auch Deutschland sagten damals der Wirtschaft umfassende Hilfe zu. So gab es KfW-Kredite kurzzeitig ohne Limitierung geben.

Vorteil #8: Vermögen passen sich an, wenn die Big Boys bei der Frage „Wann kommt der nächste Börsencrash?“ falsch lagenhaben

Die Vermögen der Deutschen sind, wie in allen anderen Industriestaaten auch, stark ungleich verteilt. Während die vermögendsten oberen 10 % der Haushalte über ein Nettovermögen von etwa einer halben Million Euro verfügen, haben die ärmsten 10 % der Haushalte gar kein Vermögen. Da insbesondere vermögende Haushalte Wertpapiere besitzen, kommt es durch die Korrektur zu einem Zusammengehen der Vermögensschere. Dadurch erhalten die ärmeren zwar nicht mehr Geld, die Verteilung gleicht sich aber etwas an.

Verteilung der Nettovermögen der privaten Haushalte in Deutschland: 2010 und 2014. Quelle: Deutsche Bundesbank. Der Börsencrash 2020 gleicht die Vermögen an.

Fazit: Börsencrashs sind eine große Chance – ob man die Frage „Wann kommt der nächste Börsencrash?“ nun richtig beantwortet hat oder nicht

Der vielleicht größte Vorteil bei einem Zusammenbruch der Aktienmärkte besteht darin, dass der überhitzte Aktienmarkt der letzten Jahre nun Gelegenheit hat sich abzukühlen und Unternehmen wieder zu Ihren langfristigen, durchschnittlichen P/E Ratios gehandelt werden. Dies ist gerade für langfristig orientierte Anleger eine große Chance, da sie jetzt Ihre Lieblingsunternehmen mit 30 Prozent Rabatt oder mehr kaufen können. Aber um dies zu tun, musst du ein Risiko eingehen und kaufen.

Wenn du ängstlich bist, die Vorteile von Börsencrashs umzusetzen, kannst du Entscheidungen an einen Robo-Advsior abgeben. Die besten Robo-Advisor, findest du in einem Ratsgeberartikel zum Robo Advisor Vergleich.

Zum Ende nochmals das Wichtigste: Niemand weiß, wann der nächste Börsencrash kommt. Vielleicht kracht es schon morgen, früh oder erst in 5 oder in 15 Jahren. Bleib einfach dran, dann passt es – Crash oder nicht!

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

3 Gedanken zu „Wann kommt der nächste Börsencrash? – Vorteile der Dezimierung“

Schreibe einen Kommentar

de_DE