Investing in Real Estate: What Beginners Need to Know

0
(0)

Der Immobilienmarkt ist riesig und es gibt zahlreiche Anlagestrategien, aus denen Anfänger wählen können. Bei langfristigen Immobilieninvestitionen handelt es sich um traditionelle Anlagestrategien, bei denen Anlageimmobilien gekauft und an langfristige Mieter vermietet werden. Die gängigsten langfristigen Anlagestrategien sind „Kaufen und Halten" and "Mieten und Besitzen“. Viele Immobilieninvestoren verfolgen diese Anlagestrategien wegen des stetigen Cashflows und der potenziellen Wertsteigerung, die sie bieten.

Bei kurzfristigen Strategien werden Mietobjekte auf Kurzzeitportalen wie Airbnb angeboten und an Kurzzeitmieter vermietet (in der Regel weniger als 6 Monate). Eine weitere kurzfristige Strategie ist das „Fix-and-Flip“-Verfahren, bei dem billige Anlageobjekte gekauft, renoviert und dann schnell zu einem höheren Preis verkauft werden. Immobilieninvestoren fühlen sich von diesen Anlagestrategien angezogen, weil sie einen schnellen Gewinn ermöglichen, aber man braucht eine gewisse Erfahrung auf dem Immobilienmarkt, um hier erfolgreich zu sein.

Bevor du dich zu einer Investition in eine Immobilie musst du dich auch entscheiden, ob du in eine Wohnimmobilie oder eine gewerbliche Immobilie investieren wollen. Wenn du über genügend Sicherheiten oder Kapital verfügen, dann kannst du auch ein Grundstück erwerben und selbst darauf bauen. Auch Immobilien kaufen im Ausland kann in Erwägung gezogen werden.

Wohn- oder Gewerbeimmobilien – Welche Investitionen solltest du wählen

Wenn du über den Kauf von Bürogebäuden, kleinen Einzelhandelsflächen, großen Einkaufskomplexen, Lagerhallen, Mittel- und Hochhäusern oder unbebauten Grundstücken nachdenkst, handelt es sich um Gewerbeimmobilien. Viele argumentieren, dass Gewerbeimmobilien mehr Geld einbringen, weil sie auf Cashflow und höhere Renditen ausgelegt sind. Die Verdienstmöglichkeiten sind endlos, vor allem, wenn du in einer beliebten Stadt oder Gegend vermietest (du kannst höhere Preise verlangen). Das Risiko bei Gewerbeimmobilien ist jedoch, dass die Nachfrage hoch bleiben muss.

Als Wohnimmobilien gelten Ein- und Mehrfamilienhäuser, Mehrfamilienhäuser, Eigentumswohnungen, Wohnkomplexe und ähnliche Objekte. Zudem gibt es einen größeren Pool an potenziellen Mietern, und im Falle einer Wirtschaftskrise werden diese Immobilien zur Miete weniger stark in Mitleidenschaft gezogen als Gewerbeimmobilien. Trotz alledem besteht bei Wohnimmobilien immer noch ein gewisses Risiko. Wenn ein Mieter unerwartet auszieht, bleibst du auf den Kosten sitzen. Auch wenn der Cashflow und die Rendite geringer sind, kannst du bei Wohnimmobilien in mehrere Objekte investieren, anstatt alles auf eine Karte zu setzen.

Unabhängig davon, ob du dich für eine Investition in Gewerbe- oder Wohnimmobilien entscheiden, ist die gute Nachricht, dass Immobilieninvestitionen in der Vergangenheit selbst die verheerendsten Marktschwankungen überstanden haben. Insgesamt hat der Immobiliensektor im Gesamtmarkt eine führende Rolle gespielt (und sich besser entwickelt) als der Gesamtmarkt. Dies gilt selbst dann noch, wenn man den Rückgang der Immobilienpreise während der Rezession 2008 berücksichtigt.

Viele Einsteiger in den Immobilienmarkt entscheiden sich für eine Investition in eine Wohnimmobilie. Vor allem die Großstädte in Europa sind sehr beliebt. Hierzu zählt auch Immobilien kaufen in Wien, denn die Stadt Wien und ihr Umland wachsen stetig und bietet gute Investitionsmöglichkeiten. Es wird viel gebaut und ein neues Haus in Wien ist eine gute Geldanlage. Auch eine Wohnung oder eine Luxus Villa in Wien könnte die richtige Investition für dich sein.

Vor- und Nachteile von Immobilieninvestitionen

Immobilien, die gut ausgewählt sind, erfahren im Laufe der Zeit in der Regel eine Wertsteigerung, die weit über der jährlichen Inflationsrate liegt. Ja, es gibt gelegentlich Marktkorrekturen, und Käufer der falschen Art von Immobilien können dies tun. Nachdem deine Immobilie errichtet ist, sorgt der Cashflow für kontinuierliche, weitgehend passive monatliche Einnahmen. Außerdem ist die Immobilie eine der wenigen Anlagen, die proportional auf die Inflation reagieren. Mieten und Immobilienwerte steigen im Gleichschritt mit der Inflation.

Immobilien haben auch viele Nachteile, denn wenn ein Investor eine Immobilie kauft, muss sie renoviert, instand gehalten und verwaltet werden. Finanzierungsverpflichtungen, Grundsteuern, Versicherungen, Verwaltungsgebühren und Instandhaltungskosten können sich schnell summieren, vor allem, wenn die Immobilie über einen längeren Zeitraum unbewohnt bleibt.

Zudem sind Immobilieninvestitionen im Vergleich zu Aktien weit weniger liquide, da es schwierig ist, eine Immobilie schnell und einfach zu verkaufen, ohne einen erheblichen Wertverlust zu erleiden. Immobilien sind auch mit vielen verschiedenen rechtlichen Verfahren verbunden, die sehr verwirrend sein können, weil sie eine gründliche Kenntnis der Gesetzgebung in jeder Gerichtsbarkeit, in der du eine Immobilie besitzen, voraussetzen.

Kollektive Anlage in Immobilien

Immobilien-Crowdfunding ist heute eine der angesagtesten neuen Möglichkeiten zur Diversifizierung deines Finanzportfolios. Es ist bei Anlegern aller Altersgruppen und Interessen beliebt. Crowdfunding ermöglicht es Ihnen, Ihr Geld online mit anderen zusammenzulegen, um als Gruppe eine Immobilie (oder einen Anteil an einer Immobilie) zu erwerben, und bietet eine überzeugende Möglichkeit, Ihr Vermögen durch Immobilieninvestitionen zu diversifizieren. Im Wesentlichen ermöglicht das Immobilien-Crowdfunding den Aufbau oder die Vermehrung deines Vermögens und den Einstieg in die Welt des Immobilienbesitzes und der Vermietung mit minimalen Vorabinvestitionen.

Investitionen in Immobilien im Ausland

Wenn du gerne an einem bestimmten Ort Urlaub machen, dann kann es sich lohnen dort eine Immobilie zu erwerben, die du vermieten kannst, wenn du diese nicht gerade selber nutzt. Es ist ratsam, ein Haus mit 1 oder 2 Zimmern oder Ferienhäuser in der Nähe eines Ferienortes und eines Skigebiets zu kaufen. Eine Investition im Ausland erfordert jedoch eine gründliche Vorbereitung und genaue Kenntnis des Landes, in dem du eine Immobilie erwerben möchten, sowie eine persönliche Beratung vor Ort.

Achte darauf, welche Papiere du zum Kauf einer Immobilie vorlegen musst und erkundige dich genau über alle Kosten, die beim Kauf der Auslandsimmobilie anfallen können und wo und wie die Mieteinnahmen versteuert werden müssen.

How useful was this post?

Click on a star to rate it!

Average rating 0 / 5. Vote count: 0

No votes so far! Be the first to rate this post.

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!

Tell us how we can improve this post?

Leave a Comment

en_US